LES 3 P'TIT COCHONS

© Christal Films

LES 3 P'TIT COCHONS

Kanada 2007, 120 Minuten

Regie: Patrick Huard Mit: Claude Legault, Guillaume Lemay-Thivierge, Paul Doucet, Sophie Prégent Produktion: Zoofilms Inc

Canada

Drei Brüder kommen zusammen im Spital, am Krankenbett ihrer Mutter, die im Koma liegt. Um sich die Zeit zu vertreiben, beginnen sie, über die Vorzüge und Freuden ehelicher Treue und Untreue zu diskutieren. In den Gesprächen der beiden jüngeren Brüder entwickeln sich im Laufe der Tage zunehmend gewagte Einzelheiten und Phantastereien, die im Widerspruch zu den Moral- und Wertvorstellungen des solideren älteren Bruders stehen.

Diese Produktion hatte unter allen Quebecer Filmen 2007 den größten Erfolg an den Kinokassen.

Der Regisseur:
Patrick Huard ist in erster Linie Schauspieler. Im Kino ist er in 15 Spielfilmen zu sehen, darunter in “Nez Rouge”, “Maman Last Call” und “Bon Cop Bad Cop”. Für das Fernsehen hat er verschiedene Rollen innegehabt. Er ist auch Humorist und Theaterregisseur, er hat 2 Solostücke präsentiert und an mehreren Galavorstellungen und Tourneen teilgenommen. Zusätzlich schreibt er Chroniken für das Fernsehen, er hat eine Reihe von “stand ups”, humorvollen Texten und Liedertexte geschrieben. Er hat drei Vidoclips produziert (für Éric Lapointe und Florent Vollant). Les 3 p'tits cochons ist sein Debut als Regisseur im Spielfilmgenre.

Festival 2008

 

  • Institut Français de Vienne
  • Belgique
  • Canada
  • Schweiz
  •  
  • Facebook

  • © 1999 – 2017 Institut Français d'Autriche