LE GRAND SOIR

© Thimfilm

LE GRAND SOIR
(Der Tag wird kommen)

Frankreich/Belgien 2012
92 Minuten, OmdU

Regie: Gustave Kervern, Benoît Delépine
Mit: Benoît Poelvoorde, Albert Dupontel, Brigitte Fontaine, Areski Belkacem, Bouli Lanners, Yolande Moreau
Produktion: GMT Productions, No Money Productions, Arte France Cinéma, Panache Productions

Frankreich, Belgien

Benoît, der sich selbst Not nennt, wie es auf seiner Stirn eintätowiert ist, lebt von der Hand in den Mund. Er und sein erfolgloser Spießer-Bruder Jean-Pierre, beide schon Mitte 40, haben nur eins gemeinsam, ihre Unselbständigkeit. Zum Essen treffen sie sich immer noch im elterlichen Kartoffelrestaurant in einem Gewerbegebiet. Als Jean-Pierre von seiner Frau verlassen wird und seinen Job verliert, lässt er sich von seinem Bruder zum gesellschaftlichen Außenseiter wandeln, ein "Dead"-Tattoo auf der Stirn inklusive.

Prix Festival de Cannes 2012
Un Certain Regard – Mention spéciale du jury (Benoît Delépine, Gustave Kervern)
Un Certain Regard – Prix Spécial du Jury (Benoît Delépine, Gustave Kervern)

Festival 2013

 

  • LE GRAND SOIR
  • LE GRAND SOIR
  • LE GRAND SOIR
  • Institut Français de Vienne
  • Belgique
  • Canada
  • Schweiz
  •  
  • Facebook

  • © 1999 – 2017 Institut Français Autriche