LE MEC IDÉAL

© Patou Films International

LE MEC IDÉAL

Côte d'ivoire 2010
110 Minuten, OmeU

Regie: Owell Brown
Mit: Mike Danon, Emma Lohoues, Serge Abessolo, Marie louise Asseue, Bienvenue Neba
Produktion: Ferdinand Esso (Misr Cinéma

Côte d'ivoire

Estelle, eine junge, sehr unternehmungslustige Frau, hat zum Missfallen ihrer Eltern, die ganz traditionell unternehmerischen Handlungen von Frauen gegenüber skeptisch eingestellt sind, einen Friseursalon eröffnet, dem sie sich völlig widmet. Leider hat Estelle, trotz ihrer Schönheit, ihrer Intelligenz und vor allem ihrer Reinheit, kein Glück in der Liebe. Um für ihre Freundin den „perfekten Mann“ zu finden, organisieren Nina und Rébecca ein Casting…

Owell Brown
Geboren in Guitry in der Côte d'Ivoire 1973. Er hat viele Kurzfilme gedreht („Embrouilles de cités“, „Lunettes noires“, „Confidences sourdes“, „L’anniversaire“), die an verschiedenen internationalen Filmfestivals teilgenommen haben. Im Mai 2008 kam sein erster Spielfilm in die Kinosäle der Côte d'Ivoire: „No Way“, in dem der Schauspieler und Rapper PASSI mitspielt. Dieser Film wurde 2008 am Filmfestival „Miroirs et cinémas d’Afrique“ in Marseille mit dem Sembène Ousmane Preis ausgezeichnet. Außerdem wurde er für das FESPACO 2009 ausgewählt. 2011 hat Brown seinen zweiten Spielfilm „Le Mec idéal“ herausgebracht, der bereits viele Zuschauer in den Ländern, in denen er vorgeführt wurde, in seinen Bann gezogen hat.

Festival 2012

 

  • LE MEC IDÉAL
  • LE MEC IDÉAL
  • LE MEC IDÉAL
  • Institut Français de Vienne
  • Belgique
  • Canada
  • Schweiz
  •  
  • Facebook

  • © 1999 – 2017 Institut Français d'Autriche