QUELQUES HEURES DE PRINTEMPS

© Filmladen

QUELQUES HEURES DE PRINTEMPS

Frankreich 2012
108 Minuten, OmeU

Regie: Stéphane Brizé
Mit: Vincent Lindon, Hélène Vincent, Emmanuelle Seigner
Produktion: TS Productions

Nach MADEMOISELLE CHAMBON, der neue Film von Stéphane Brizé:
Im Alter von 48 Jahren sieht sich Alain Evrard gezwungen, vorübergehend wieder bei seiner Mutter Yvette einzuziehen. Beide tun sich seit jeher schwer damit, einander auch nur die geringste Zuneigung zu zeigen. Doch da stellt sich heraus, dass Yvette an einer unheilbaren Krankheit leidet. Wird in den letzten Monaten ihres Lebens eine Annäherung der beiden möglich sein?

César 2012: Bester Hauptdarsteller (Vincent Lindon), Beste Hauptdarstellerin (Hélène Vincent), Beste Regie (Stéphane Brizé), Bestes Originaldrehbuch (Stéphane Brizé, Florence Vignon)

Festival 2013

 

  • QUELQUES HEURES DE PRINTEMPS
  • QUELQUES HEURES DE PRINTEMPS
  • QUELQUES HEURES DE PRINTEMPS
  • Institut Français de Vienne
  • Belgique
  • Canada
  • Schweiz
  •  
  • Facebook

  • © 1999 – 2017 Institut Français Autriche