LE SCAPHANDRE ET LE PAPILLON

© Polyfilm

Carte blanche Karl Markovics

LE SCAPHANDRE ET LE PAPILLON
(Schmetterling und Taucherglocke)

Frankreich/USA 2007
112 Minuten, OmdU

Regie: Julian Schnabel
Mit: Mathieu Amalric, Emmanuelle Seigner, Marie-Josée Croze
Produktion: Pathé Renn Productions, Kennedy/Marshall Company

Frankreich

Das Festival du film francophone vergibt ab diesem Jahr eine "Carte blanche" an eine/n bekannte/n Schauspieler/in oder Regisseur/in. Diese/r wählt seinen französischsprachigen Lieblingsfilm der vergangenen Jahre für das Festival aus. Wir bedanken uns dieses Jahr sehr herzlich bei Karl Markovics für die Wahl dieses berührenden, vielfach ausgezeichneten Films.

Der 42-jährige Jean-Dominique Bauby, ehemaliger Chefredakteur der Zeitschrift "Elle", fällt nach einem Schlaganfall ins Koma. Als er erwacht, ist er am ganzen Körper gelähmt und kann sich nur noch mithilfe seines linken Augenaufschlags ausdrücken. Mit der Zeit gelingt es ihm jedoch, seine Kommunikationsmethode zu perfektionieren, und er beginnt, seine Memoiren zu diktieren.

Filmfestival Cannes 2007: Beste Regie
Golden Globes 2008: Beste Regie, Bester nicht-englischsprachiger Film
National Board of Review (USA): Bester ausländischer Film 2007
Prix Lumière 2007: Bester Film, Bester Hauptdarsteller (Mathieu Amalric)

Festival 2013

 

  • LE SCAPHANDRE ET LE PAPILLON
  • LE SCAPHANDRE ET LE PAPILLON
  • LE SCAPHANDRE ET LE PAPILLON
  • Institut Français de Vienne
  • Belgique
  • Canada
  • Schweiz
  •  
  • Facebook

  • © 1999 – 2017 Institut Français d'Autriche